Tom Clancys The Division™ Besten Sets - The Division - Bestes Set für Last Stand (PS 4)

The Division – Bestes Set für Last Stand (PS 4)

Bestes Set für Last Stand, gibt es das überhaupt? Nunja, die Frage wird am Ende des Tages jeder für sich selber beantworten müssen und sollte es vor allem auch ausprobieren. Aber nach diversen Stunden im neuen Division Modus Last Stand würde ich sagen, dass es zumindest für mich nur 5 Sets gibt, welche überhaupt in Frage kommen.

Bestes Set für Last Stand, meine Top 5:

Meine Nummer 1, Alpha Bridge

In Division 1.5 ging für einen leistungsfähigen DPS Build an Alpha Bridge kein Weg vorbei. Es war mit klarem Abstand das beste Set im Spiel. Dieser Umstand hat sich für mich persönlich in 1.6 nicht geändert, obwohl überwiegend die Meinung vorherrscht, dass Alpha Bridge seit 1.6 nicht mehr das beste Set ist. Bei Youtuber MarcoStyle ist das Set sogar ins Tier 2 gerutscht und belegt Platz 4. Obwohl ich immer sehr viel von MarcoStyle lerne, kann ich in diesem Fall seine Meinung nicht teilen. Vielleicht liegt es daran, dass ich auf der Play Station 4 zu Hause bin und MarcoStyle auf dem PC spielt.

Der 4 Setbonus von Alpha Bridge übernimmt bei gleicher Waffengattung zwar nur noch das letzte Talent der nicht benutzten Sekundärwaffe, aber dafür sind alle Skills aktiv, ohne dass man die Voraussetzung erfüllen muss. Für mich ist das kein wirklich „Nerf“ des Sets. Zudem ist der 4 Setbonus stets aktiv und das macht Alpha Bridge gerade für PVP in meinen Augen so stark! Jedes andere „brauchbare“ Set bietet einen Evacuation-Skill oder muss sich erst „aufladen“ um richtig effizient zu sein. Zugegeben, 100% mehr Schaden des Striker-Sets sind mit Sicherheit stärker, aber das Szenario, bei dem ich lange Zeit mit 100% Schadensbonus durchs PvP laufe, muss mir erst einmal jemand zeigen. In der Hektik des Gefechts schießt man so oft daneben, dass der Bonus ganz selten über 20% Aufladung stacked. (Die 20% gelten als Schallmauer um die anderen Sets zu überholen.)

Ich für meinen Teil spiele Alpha Bridge mit einem Crit-SMG-Build. Dabei benutze ich als Hauptwaffe eine MP5 mit:

  • Competent (Kompetent)
  • Responsive (Empfänglich)
  • Unforgivening (Nachtragend)

Als Sekundärwaffe benutze je nach Situation eine andere SMG. Für PVP benutze ich meistens das Talent Hurried (Beschleunigt) für PVE meistens Predatory (Räuberrisch).

Meine Rüstung sieht wie folgt aus:

Bestes Set für Last Stand
Tom Clancy’s The Division™ – Alpha Bridge
  • Brust (Set): Schusswaffen, Lebenspunkte, Exotischer-Schaden-Minderung, Bonus XP (hier wäre Ammo-Kapazität besser)
  • Maske(Set): Schusswaffen, Kritische-Trefferchance, Blind – und Taubwiderstand
  • Knieschoner(Set): Ausdauer, Kritischer-Schaden, Alle Widerstände
  • Rucksack: Spezialisiert, Schusswaffen, Lebenspunkte, Brandwiderstand 
  • Handschuhe: Wild, Ausdauer, Kritischer Schaden, Kritische Trefferchance
  • Holster (Set): Lebenspunkte

Ich komme mit diesem Build auf 42% Crit-Chance und 110% Crit-DMG. Die Werte sind oberes Drittel, es geht also auch noch höher.

Erfahrungen im Last Stand PVP:
Im PVP habe ich damit im 1 gegen 1 in der Regel keine Probleme. Ich fürchte keinen DMG Abgleich in Form von einfacher Gegenüberstellung ohne Deckung- oder Granateneinsatz. Nicht verschweigen möchte ich eine klare Schwäche eines SMG-Builds. Auf Distanz ist es schwer viel DMG zu machen und das merkt man deutlich. In der Regel entwickeln sich Last-Stand Gefechte in Richtung Nahkampf. In diesen Fällen macht man mit einer SMG keinen Fehler, ganz im Gegenteil. Doch hat das gegnerische Team Elektronik-Spezialisten oder Medics dabei entwickelt sich oft ein Stellungsgefecht mit größerer Distanz. In diesem Fall hat man einen klaren Nachteil gegenüber den Sturmgewehren oder LMGs. Für diese Fälle habe ich immer 2 Sturmgewehre dabei, auf die ich wechsle. Allerdings ist zu beachten, dass Sturmgewehre eigentlich nicht mit einem Crit-Build gespielt werden. Das ist eher suboptimal.

Meine Nummer 2, der Taktiker (als Heiler):

Gerade im Gruppenspiel macht dieser Build sehr viel Spaß und hat hier auch seine Stärken versteckt. Das Taktiker Set wurde auch überarbeitet und der 4 Setbonus ist dabei gänzlich neu. Er lädt sich nach wie vor auf, aber entlädt sich mit einem Mal beim Gebrauch einer Fertigkeit (Früher hat er wie der 4 Bonus vom Striker Set über Zeit seine Kraft wieder verloren.). Die Aufladung kann eine maximale Höhe von 30% erreichen. Diese 30% ergänzt durch eine max-Elektronik Ausrichtung bieten in Summe eine enorme Fertigkeitsstärke, welche sich natürlich in der Heilung widerspiegeln.

Zur Perfektion treibt diesen Build MarcoStyle. Das stellt er auch im folgenden Video dar:

Der Clou an seinem Build ist das Zusammenspiel zwischen Brust- und Rucksacktalent. Dadurch hat man eine sehr hohe Uptime seines Overheals.

Erfahrungen im Last Stand PVP:
Im PVP habe ich damit die Erfahrung gemacht, dass er als Solo-Spieler mit Hühnerhaufen an der Backe schwer spielbar ist. Hält das Team aber einigermaßen zusammen, sprich läuft nicht einzeln rum, entscheidet diese Build Spiele und macht dann vor allem sehr viel Spaß. Wenn man sieht, dass die Gruppe dank einem selbst am Leben bleibt und vor allem die Stellung hält, oder einen Stützpunkt erobert, melden sich Godmodegefühle. Mit festen Team und Teamspeak fühlt es sich schon fast wie cheaten an.

Meine Nummer 3, der Taktiker (als Support/DMG-Dealer):

Nimm das gleiche Set wie als Heiler und ändere einfach nur die Fertigkeiten und et violà, man hat ein Supporter oder DMG-Dealer Build. Je nachdem welche Talente man auswählt.
Was für Auswirkungen eine Suchgranate haben kann, die bei 700k Fertigkeitsstärke detoniert dürfte schon jeder einem Last Stand Match selbst erfahren haben. Das sind dann immer die WTF-Momente und jetzt teilt man die WTF Momente selber aus. Die Haftbomben stehen den Suchgranaten in gar nichts nach. Da man natürlich auch viel Skill-Haste in seinem Build verbaut hat, stehen die Detonationswunder auch schnell wieder zur Verfügung. Den Rest der Zeit bleibt man eher in Deckung oder bewegt sich sicher hinter seinen anderen Mitspielern.

Erfahrungen im Last Stand PVP:
Es ist ohne Frage spielbar und in manchen Situationen fügen die Skillfertigkeiten richtigen Schaden zu. Dabei können sie auch helfen Gefechte zu Gunsten des Teams zu entscheiden. Man darf neben dem enormen Schaden die Crowd-Control der Granaten und Haftbomben nicht vergessen, die für die Gegenspieler enorm nervig sind.
Doch der Schaden mit der Waffe ist überschaubar und so muss man sich in Geduld üben, wenn die Fertigkeiten gerade Abklingzeit haben. In dieser Zeit ist man definitiv auch sehr verwundbar. Das ist die Schwäche dieses Sets.

Meine Nummer 4, Pfad des Nomaden

Eine andere absolut brauchbare Variante ist ein DMG Build mit dem Nomaden-Set. Der 4 Setbonus bietet dabei einen sehr guten Evacuation-Skill mit Abklingzeit von 4 Minuten. Hier versuche ich soviel Zähigkeit wie möglich aus den Eigenschaften zu bekommen, ohne dabei zu viel in Ausdauer als Primärattribut zu setzen. Spielen tue ich das Set mit einem Sturmgewehr und einer SMG.

Bestes Set für Last Stand
Tom Clancy’s The Division™ – Pfad des Nomaden

Erfahrungen im Last Stand PvP:
Die Abklingzeit mit 4 Minuten liegt gerade noch so im Toleranzbereich bei normalen Last Stand Partien. Der 4er Setbonus macht was er soll. In brenzlichen Situationen füllt er einem das Leben auf und ist gerade im 1 gegen 1 sehr stark. Bei Spielen in denen man oft stirbt und immer wieder anrennen muss, ist der Skill eher schwach, weil die 4 Minuten Abklingzeit dafür einfach zu lang sind, um eine Effektivität zu entwickeln. Gerade dieses Set ist mit den persönlichen Vorlieben in Punkto Spielweise verknüpft. Ich persönlich habe angefangen es bei Soloruns durch die Dark Zone zu benutzen. Zusammen mit dem Recovery-Link bildet das Set eine hervorragende Synergie.
Vielleicht sei noch erwähnt, dass dieses Set mit einem Heiler im Team natürlich auch wenig Sinn macht.

Meine Nummer 5, Stürmer Set:

Das Stürmer Set gehört seit Anfang an zu den besten DMG-Sets in The Division und mit Patch 1.6 auch zu den Besten 5 Sets für Last Stand. Auf dem PC, oder für Spieler, welche eine sehr gute Trefferquote haben, könnte es sogar das beste Set sein. Auf der Konsole hingegen ist es schwierig den 4 Setbonus Buff permanent oben zu halten. Man schießt im Eifer des Gefechts doch ganz schön oft daneben.

Erfahrungen im Last Stand PvP:
Ich sage es gerade heraus. Für mich ist das Set nichts. Ich schieße im Eifer des Gefechts einfach viel zu oft daneben. Zudem verschwendet man den Buff sofort, wenn man seine Mitspieler durch Sperrfeuer unterstützen möchte. In 1 gegen 1 Situationen entwickelt das Set sein volles Potential (wenn man trifft) vor allem mit dem Waffentalent „Unforgivening (Nachtragend)“. Due Kunst ist es wirklich mit diesem Set überlegt zu schießen um den Buff oft zu nutzen. Doch gerade im Vergleich mit Alpha Bridge bringt es in meinen Augen einfach zu wenig.