Fotografie - Blende

Was macht die Blende bei meiner Kamera?

Seit ein paar Tagen hat mich das Thema Fotografie gepackt und lässt nich momentan nur schwer los. Natürlich hat dies dann auch zur Folge, dass man sich stärker, umfangreicher und mehr im Detail mit dem Thema auseinandersetzt. In meinen Augen auch perfekter Stoff für meinen Blog. Deswegen gibt es ab heute die Kategorie Fotografie, welche in Zukunft meine Fortschritte und Erlebnisse dokumentieren soll.

Natürlich habe ich mich im ersten weitergehenden Schritt mit den Möglichkeiten der Einstellungen an einer (Spiegelreflex-) Kamera beschäftigt. Klar hat man eine ungefähre Vorstellung davon, was die einzelnen Einstellmöglichkeiten machen, aber um richtig zu fotografieren, sollte man genau wissen, was die einzelnen Regler tun.

Die Blende

Die Blende regelt in erster Linie, wieviel Licht zeitgleich auf den Chip (Film) kommen kann. Ein wichtiges Kriterium für die Helligkeit der Aufnahmen.

Blende Helligkeit 1024x306 - Was macht die Blende bei meiner Kamera?

Dabei bedeutet eine niedriger Wert eine große Öffnung der Blende und ein hoher Wert eine kleine Öffnung der Blende. Das ist anfangs erst einmal sehr verwirrend wie ich finde. Jedoch gewöhnt man sich eigentlich recht schnell daran. Doch die Blende hat noch eine weitere Eigenschaft, die mir bis dato nicht ganz klar war. Sie hat auch einen hohen Einfluss auf die Schärfentiefe. Das habe ich bestimmt auch in der Uni gesagt bekommen, aber erstens ist das schon einige Zeit her und zweitens möchte ich nicht ausschließen, dass ich hier und da mal abgelenkt war. Eine hohe Blende sorgt hierbei für mehr Schärfentiefe und eine niedrige Blende für einen entsprechend kleineren Schärfentiefe Bereich.

Fotografie - Blende - Schärfentiefe