No Man’s Sky – Erster Eindruck

2 Stunden No Man’s Sky:

No Man’s Sky – Erster Eindruck: Kaum ein Spiel wird zur Zeit kontroverser diskutiert als No Man’s Sky. Um mir einen persönlichen Eindruck zu verschaffen, bin ich gestern kurzer Hand in den Mediamarkt gerauscht und habe mir das Spiel geholt.

No Man's Sky - Mein Startplanet
No Man’s Sky – Mein Startplanet

Betrachtet man Rezensionen oder Reviews im Netz so findet man ziemlich viel Schwarz-Weiß. Viele geben eine 10/9 oder eine 1/2. Grautöne sind eher selten. Bei mir haben sich die ersten 2 Stunden No Man’s Sky ähnlich angefühlt. Nach 10 Minuten hatte ich das erste mal mein iPhone in der Hand und die Ebay-Kleinanzeigen App geöffnet. Wertung: 2! Gedanke:

„Was ist das hier für eine Scheiß!“

Man braucht definitiv Ruhe. „Mal so eben ausprobieren“ und dadurch einen Eindruck gewinnen funktioniert nicht. Hinsetzen, den Sound voll aufdrehen und das Licht anpassen. Es muss wirken können. No Man’s Sky nimmt einen nicht an die Hand. Nach 1 Stunde findet man diese Tatsache aber auch gut (weil der Entdecker in einem durchkommt). Doch die erste Stunde kann dadurch ziemlich frustrierend sein. Mir stellten sich folgende Fragen:

  • Warum greift mich jetzt „etwas“ an?
  • Warum ist meine Wumme leer?
  • Ehm, wie mein Raumanzug verliert „Schutz“?
  • Lebenserhaltungssysteme? WTF…
  • Ankunftszeit: 4:02 Minuten. Wie jetzt? 4 Minuten Analogstick stumpf nach vorne drücken?

Nach einer Stunde, habe ich es geschafft mich ein wenig von Division, Fifa und Co. zu befreien. Nicht ständig Buttons drücken und Situationen neu bewerten.

Einfach mal laufen lassen!

Nachdem ich es endlich geschafft hatte mein Raumschiff zu reparieren und den Startplaneten zu verlassen kam ein richtiger Schock: Ankunft 2 Stunden (siehe Bild)! Ja, liebe Leser, die meinen Realtime.

No Man's Sky - Erster Flug
No Man’s Sky – Erster Flug

Nach den ersten Erfahrungen habe ich auch wirklich geglaubt, dass die einem so ein Schrott-Starter-Raumschiff geben, welches nicht vom Fleck kommt. Zum Glück ließ sich nach ein paar Minuten des Ausprobierens der Impulsantrieb aktivieren. Die Flugzeit verkürzte sich dramatisch, auf wenige Sekunden.

No Man’s Sky ist eine Reise, das ist der erste Eindruck. Entdecken und Achievements jagen sollte einem Spaß machen.

No Man's Sky - Raumstation entdeckt
No Man’s Sky – Raumstation entdeckt

Fazit nach 2 Stunden:

Nach kleiner Anfangsfrustration habe ich Gefallen an No Man’s Sky gefunden. Die Frage, was ist wohl noch da draußen, hat mich infiziert. Man muss definitiv Spaß am Entdecken und Ausprobieren haben, sonst wird man No Man’s Sky nicht mögen. Viel Anderes hat das Spiel nämlich bisher nicht zu bieten gehabt. Ich bin gespannt wie es weiter geht.

Die ersten 2 Stunden auf 3 Minuten geschnitten:

Bewertung auf SHORTSCORE.org

No Man’s Sky: Good idea, bad implementation. Many lies about the multiplayer. it is a pity.le phil
4
von 10
2016-08-19T08:39:57+00:00

Eine Antwort auf „No Man’s Sky – Erster Eindruck“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.